REFERENZEN

REFERENZEN

INDUSTRIE

1996 – 2008 Internationale Marken-PR für DIAGEO (Champagne Pommery, Johnnie Walker, Classic Malts).
1999 – 2007 PR-Betreuung der Marken Hakle, Kleenex und Kotex (Camelia) für Kimberly Clark.
1997 – 2009 Kommunikationsberatung für Honda Motor Europe North. Schwerpunkt sind hier die Aspekte Klimaschutz und Nachhaltigkeit.
2004 – 2007 Beratung von Kimberly Clark in der Unternehmenskommunikation.
Schwerpunkte bilden hier nachhaltige Produktion und Krisenkommunikation. Hinzu kommen regelmäßige Medientrainings des Management-Teams und das Training der Vertriebsmitarbeiter.
2006 – 2007 Externe Kommunikations-Direktorin bei ECOMARES in Kiel, einem internationalen Unternehmen, das auf nachhaltige Fischzucht in mariner Aquakultur spezialisiert war. Schwerpunkt der Tätigkeit war die Krisenkommunikation.
2008 Kommunikationsbegleitung von COTY International. Konzeption und Umsetzung eines bundesweiten Konzeptes für Duftschulungen von Handelspartnern.
2009 Kommunikationsbegleitung bei der Markeneinführung von ESPRIT Cosmetics. Konzeption und Umsetzung eines bundesweiten Schulungskonzeptes von Mitarbeiterinnen der dm-Drogeriemarktkette.
2010 Trainings-Projekt des Vertriebs-Teams von DB Apparel nach Umstrukturierung des Unternehmens.
2010 Machbarkeitsstudie für Unilever D-A-CH zum Thema nachhaltige Produktion.
2010 – 2012 PR-Beratung von DB Apparel für die Marke ELBEO.
2013 – 2014 Konzeption und Implementierung der PR-Kampagne „ich bin ein Berliner Kindl“ für die Marke Berliner Kindl der Radeberger Gruppe.
2014-2016 Kontinuierliche PR-Beratung der Pelz Group für die Marke PELY und Gesamtkoordination des neuen Internet-Auftritts mit besonderem Fokus auf die nachhaltige Herstellung der Folienprodukte.
2015-bis heute Strategische Beratung für verschiedene Kommunikationsagenturen

INSTITUTIONEN

2005 – 2009 Senior Supervisor für die jährliche Potsdamer Klimakonferenz, ein Partnerschaftsprojekt von Honda Motor Europe North, dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und EUROPARC Deutschland (UNESCO MAB), um Interessenvertreter aus Politik, Wirtschaft und Institutionen zusammenzubringen.
2007 Projekt-Koordinatorin für das PIK tätig und verantwortlich für die Organisation des 1. Nobelpreisträger Symposiums „Global Sustainability – A Nobel Cause“ in Potsdam. In 2009 dann wieder als Beraterin des 2. Nobelpreisträger Symposiums in London tätig, welches unter der Schirmherrschaft des Prince of Wales stattfand.
2009 Strategische Kommunikationsberatung für die EU-Initiative von fünf Nordsee-Anrainerstaaten, genannt SAWA, ein Akronym für Strategic Alliance for Integrated Water Management Actions. Dabei ging es um die Entwicklung von Anpassungsstrategien an den Klimawandel, die im Einklang mit der European Water Frame Directive (WFD) und auch die Anforderungen der Flood Directive (FD) erfüllen
2009 – 2010 Projekt-Direktorin bei Kofi Annan´s „Global Humanitarian Forum in Genf, einer internationalen Stiftung, die sich in ihrer Projektarbeit auf die humanitären Folgen des Klimawandels konzentrierte.
2011 – 2012 Strategische Kommunikationsberatung für die ungarische Regierung (Krisenmanagement).
2012 – 2013 Planung und Organisation der Global Sustainability Summer School, einer jährlich stattfindenden internationalen Sommerakademie zur globalen Nachhaltigkeit, die gemeinsam vom IASS und PIK initiiert wurde.
Seit 2010 Senior Associate am Institut für Transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) in Potsdam.
Top